Sie befinden sich hier

Inhalt

Der Lange Tisch

Die Stadt war jung, gerade mal 60 Jahre, als sie stolz ihre lange Tradition feierte – durchaus angemessen an einem langen Tisch. Viele von Ihnen erinnern sich noch an das große Fest im Jahre 1989, das zum Ziel hatte, die lebens- und liebenswerten Seiten Wuppertals auf einmalige Weise zu präsentieren. Einmalig sollte die gigantische Geburtstagsfeier aber nur scheinbar werden, denn längst ist sie zur Tradition gewachsen: Alle fünf Jahre treffen sich Wuppertals Bürgerinnen und Bürger am „Langen Tisch“.

Am 28. Juni 2014 bereits zum fünften Mal!

Damit das große Fest erneut zu einem Höhepunkt der Stadtgeschichte wird, sind alle aufgerufen, sich mit ihren originellen Ideen zu beteiligen und den Gedanken der großen Gemeinsamkeit im Rahmen ihrer Möglichkeit zu unterstützen. Sei es als Förderer, Teilnehmer oder auch nur, indem sie Gast an der kilometerlangen Tafel sind und sich mit uns über ein weiteres Jubiläum freuen. 85 Jahre unter dem gemeinsamen Namen Wuppertal sind für die Individualisten aus den Stadtbezirken Barmen, Cronenberg, Elberfeld, Elberfeld-West, Heckinghausen, Langerfeld-Beyenburg, Oberbarmen, Ronsdorf, Uellendahl-Katernberg und Vohwinkel schon eine stolze Leistung.

Die Idee

...besteht darin, die besondere Topographie der Stadt zu nutzen, um Vereine und Verbände, Schulklassen, Nachbarschaften, Unternehmen, Gemeinschaften und Gruppen jedweder Art an einer Festtafel zu versammeln. Zu diesem Zweck wird die fast 14 Kilometer lange Hauptverkehrsachse entlang der Wupper für den Verkehr gesperrt und durch die Wuppertaler selbst mit Tischen, Sitzmöbeln, Bühnen und Programm bestückt. Dort kann vom frühen Abend bis in die Morgenstunden gemeinsam gefeiert werden. 2009 nutzten etwa 320 000 Besucher diese Gelegenheit, das ist immerhin fast die gesamte Bevölkerung Wuppertals. Als Transportmittel, das die Festbesucher auch über die lange Distanz hinweg befördert, ohne den Ablauf der Feier zu stören, dient Wuppertals einzigartige Schwebebahn.

Zahlen und Fakten 2009

  • ca. 320.000 Besucher
  • 600 angemeldete Gruppen
  • 8 km Programm
  • 914 Stromanschlüsse
  • 250 Wasseranschlüsse
  • 580 Imbiss- und Getränkestände
  • 70 mobile Toiletten
  • 1275 Werbefahnen in der Stadt
  • 87 Bühnenstandorte
  • 100 000 Flyer und Programmhefte
  • 980 Plakate in und um Wuppertal
  • 729 Verkehrsschilder
  • 2624 Absperrmaterialien

Aus unserem Buch der Anmeldungen vom Langen Tisch 2009:

„Club Langer Menschen: Vorführen von gebrauchter Kleidung für Lange Menschen mit Hinweisen auf Problemlösungen für Lange Menschen.“

„Vorstellung des kleinen Dorfes Wupperthal in Südafrika und dessen fair gehandelte Produkte, u.a. durch Infotafeln. Ausschank des dort angebauten Rooibos-Tees.“

„Unicef Arbeitsgruppe Wuppertal: Kinder putzen die Schuhe der Festteilnehmer.“

„Wikinger Freunde: Norddeutsche die in Wuppertal leben und einfach mit der norddeutschen Art zum Geburtstag unserer Stadt beitragen möchten. Wikingerkostüme, es gibt norddeutsches Bier, Musik aus der Konserve.“

„Auftreten unserer Tanzgruppe „Golden Girls“. Wir wollen zeigen, dass auch mit einer rheumatischen Erkrankung Bewegung Spaß machen kann.“

„Girlstreffen: Wir lieben unsere Stadt und wollen mit unserer Anwesenheit zum fröhlichen Beisammensein mit superguter Stimmung beitragen. (Tischmotto kleinste Badeanstalt Wuppertals)“

„Möchte gerne mit einer outdoor cocktail lounge inklusive live Dj (chillout-ambient) auf meine Firma für Kaminmöbel und Kaminanlagen aufmerksam machen.“

Kontextspalte